Ahr-Automobil-Club 1924 e.V.

Historie

Der Ahr-Automobil-Club Bad Neuenahr wurde 1924 gegründet. In den Anfängen des Vereins wurden touristische Veranstaltungen in Form von Ziel- und Sternfahrten sowie Heimatwettbewerben durchgeführt. Ab den 50er Jahren widmeten sich dann einige Mitglieder dem Geschicklichkeits-, Rallye-, Berg- und Rundstrecken-, und später dem Slalomsport. 1961 veranstalteten wir zum ersten Mal ein Bergrennen auf der Strecke von Ahrweiler nach Ramersbach.

Ab 1962 wurden die Rennen dann zur Teufelsley nach Dümpelfeld verlegt, wo insgesamt noch 9 Bergrennen ausgefahren wurden. Zum Teil waren dies sogar Läufe zur Deutschen Meisterschaft. Mit dem Jubiläumslauf, dem 10., mussten wir dann aufhören, da es durch Anlieger, die an der Strecke wohnten, immer mehr zu Genehmigungsschwierigkeiten kam.

Seit 1970 verschreiben wir uns mehr dem Slalomsport. Die ersten Veranstaltungen fanden in Bad Neuenahr auf dem Kirmesplatz sowie auf diversen Teilstücken der neuen Autobahn rund um Bad Neuenahr statt. Ab 1977 stellte uns dann die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Luftsportverein seine Start- und Landebahn zur Verfügung, wo jährlich im Herbst unser Slalom stattfindet. Zu dem Luftsportverein entwickelte sich dann sehr schnell ein freundschaftliches Verhältnis, was letzlich auch dazu führte, dass wir im April 1983 unseren ersten Nachtslalom durchführen konnten.

Außer dem Slalomsport führen wir in unserem Club touristische Veranstaltungen für diejenigen durch, die sich an den harten Motorsport nicht herantrauen. Mit der Ausrichtung der 1. AAC-Bildersuchfahrt für Old- und Youngtimer und dem monatlichen Stammtisch der Oldtimerfreunde begann im Jahr 2000 dann die Ära des Old- und Youngtimersports .

Aktivitäten im Jugendbereich

1989 stellte der ADAC Mittelrhein anlässlich seiner Tagung in Bad Neuenahr seine Jugend-Kart-Slalom-Idee vor. Nur ein Jahr wurde auf dem Parkplatz am Apollinarisstadion das 1. AAC Jugend-Kart-Slalom-Rennen durchgeführt. Damit waren die ersten Schritte für eine AAC-Jugendarbeit eingeleitet.

Im September 1992 folgte dann mit der Anschaffung eines eigenen Karts und der Aufnahme des Trainings die Gründung der AAC-Jugendabteilung. Von nun an trafen sich die jungen Fahrer regelmäßig unter der Leitung des Jugendreferenten zum Training, anfangs auf dem Schulhof des Peter-Joerres-Gymnasiums in Ahrweiler, später auf dem Parkplatz der Firma Apollinaris in Bad Neuenahr. 1994 wurde schließlich ein zweites Trainingskart angeschafft. 

Zu Beginn der Saison 2001 wechselte man den Trainingsort erneut. Seit dieser Zeit trainieren unsere Kart-Slalom-Fahrer auf den Schulhof der Grundschule in Heimersheim am Vehner-Weg.

Die Jugendlichen werden in Trainingseinheiten, die in der Saison jeweils an den Samstagen stattfinden, auf die sonntäglichen Meisterschaftsläufe (ADAC-Regionsmeisterschafen / Kreismeisterschaft Ahrweiler u.a.m.) von ausgebildeten Trainern vorbereitet.